• Eigentlich wollte ich noch lange bei Evo bleiben. Für meine Sites brauche ich kein größeres System. Leider werden immer mehr Extras nicht mehr gepflegt, sodass sie in absehbarer Zeit (PHP7/MySQLi) nicht mehr lauffähig sein werden. Ich muss auf Revo umsteigen oder die MODX-Gemeinde verlassen. Beides würde ich nur ungern tun.
    Was bewog mich einst auf MODX zu setzen? Eine starke deutschsprachige, sehr hilfsbereite Community, gute Einsteigertoturials in deutsch, die einfache Templateerstellung, eine einsteigerfreundliche Standardinstallation. Obwohl ich als Seiteneinsteiger nicht so exzellente Programmierkenntnisse hatte/habe, konnte ich eine Reihe von interessanten Projekten verwirklichen ohne die Community übermäßig stark zu beanspruchen.
    Das sieht zunehmend anders aus. Der gelegentliche Hinweis, man sollte im russischen Sprachraum nach Lösungen suchen, fühlt sich wie ein Rausschmiss der unwürdigen Art an (auch wenn ich nicht direkt davon betroffen war) und ist eher eine Bankrotterklärung der deutschen Community im Bereich Evo.
    Jetzt heißt es umsteigen. Und da gibt es eigentlich nur Probleme:
    1. Ich habe trotz intensiver Suche noch kein Einsteiger-Tutorial in deutscher Sprache gefunden, das über die Erstinstallation hinaus geht. Ohne Evo-Vorkenntnisse hätte ich deshalb schon längst das Handtuch geworfen. Ich kann mir gut vorstellen, dass geneigte Neueinsteiger schon an dieser Stelle zu Alternativprodukten greifen, obwohl MODX langfristig die bessere Wahl wäre. Das schwächt das Ansehen von MODX aber auch mittel- und langfristig die Community, denn wer nicht in die MODX-Gemeinschaft kommt, kann sie auch nicht weiterempfehlen und stärken. Die ständigen Verweise auf das englischsprachige Forum sind zwar gut gemeint, aber wer auf den Google-Übersetzer angewiesen ist, steht da schnell im Regen.
    2. Es fehlt an einer (angesichts der vielen Möglichkeiten von MODX auch 2, 3 oder 4) Startinstallation(en) mit ein paar wichtigen Extras, ähnlich der von Evo. Da kann man sich das eine oder andere auch absehen. Alternativ könnten ensprechende Tutorials helfen. Als kleinste Variante würden auch ein paar Empfehlungslisten für Extras helfen, die man für einen Blog oder eine Vereinsseite oder eine kleine bis mittlere Firmenpräsentation gut brauchen kann. Wer den Einstieg geschafft hat, schaut dann früher oder später über den Tellerrand hinweg und sucht sich die Extras, die vielleicht besser zu ihm oder einem speziellen Projekt passen und vielleicht erstellt er auch selbst Extras, die ggf. auch der Community weiterhelfen.
    3. Warum muss ich in die Premiumklasse umsteigen, wenn ich mit einem Volkswagen gut versorgt bin? Warum können Evo und Revo nicht gleichberechtigt nebeneinander weiterentwickelt werden? Schließlich baut man ja nicht nur Nobelkarossen! Ich weiß, Evo 1.1 ist da. Für angepasste oder neue Extras muss ich aber russisch lernen. Die Sprache war mir vor 40 Jahren in der Schule schon unsympathisch. Daran hat sich nichts geändert. Aber warum entwickelt man dort noch für Evo. Sind das die zurückgewandten ewig Gestrigen oder wissen sie den nach wie vor hohen Wert von Evo einfach besser zu schätzen?
    Ich will hier niemanden herabwürdigen oder vor den Kopf schlagen. Das ist nicht meine Absicht. Ich weiß, dass hier einige Leute viel Zeit und viel Herzblut hineingesteckt haben und immer noch hineinstecken. Ich habe auch davon profitiert. Aber den Drive, den es hier vor 6, 7, 8 Jahren gab, gibt es nicht mehr. Evo wird meinem inneren Gefühl nach aufs Abstellgleis geschoben und Revo immer mehr zum Spielobjekt einer sich zunehmend abschottenden Informatikerkaste (z.B. höher werdende Einstiegshürden). TYPO3 und Co. , von denen man sich eigentlich unterscheiden wollte, lassen grüßen. Man verabschiedet sich von einigen einstigen Grundpfeilern. Das behagt mir nicht. Manche begründen dies mit notwendigen Fortschritt. Ich sehe darin eher eine Neuausrichtung auf eine höher spezialisierte Zielgruppe.

Um eine Antwort zu verfassen musst Du dich anmelden.