MODX Serveranforderungen

MODX Revolution besitzt einige grundsätzliche Anforderungen an den Webspace, die von den meisten Providern erfüllt werden. Jedoch sollte man prüfen ob der Webspace alle Anforderungen erfüllt, bevor man ein Paket bei einem Provider bucht. Zwingend nötig ist die Unterstützung von PHP und der Zugang zu einer SQL-Datenbank. Empfohlen wird der Betrieb auf einem Linux-Server (auch wenn eine Installation unter Windows ebenfalls klappt). Optional ist ein aktiviertes mod_rewrite-Modul im Apache-Webserver. Ohne dieses Modul können keine ‚schönen‘ URLs erzeugt werden, die eine wirklich gute MODX Website meiner Meinung nach ausmacht.

Unterstützte Betriebssysteme

  • Linux x86, x86-64
  • Mac OS X
  • Windows XP, Server

Unterstützte Webserver

  • Apache 1.3.x - 2.2.x
  • IIS 6.0+
  • lighttpd
  • Zeus
  • nginx

PHP Versionen

  • 5.1.2 und höher (nicht unterstützt werden die Versionen 5.1.6 und 5.2.0)
  • Benötigte Erweiterungen: zlib, JSON (oder die PECL Library), mod_rewrite (optional), GD lib, PDO, ImageMagick, SimpleXML, CURL

PHP Einstellungen

Folgende Einstellungen sind empfehlen oder erforderlich:

  • safe_mode off
  • register_globals off
  • magic_quotes_gpc off
  • PHP memory_limit 24MB oder mehr

Datenbank Voraussetzungen

  • MySQL 4.1.20 oder höher (oder Microsoft SQL Server 2008)
  • MySQL 5.0.51 wird nicht unterstützt (enthielt fehlerhafte PDO Implementierung, die zum Datenverlust führt!)
  • Min. benötigte Rechte: SELECT, INSERT, UPDATE, DELETE, CREATE, ALTER, INDEX, DROP
  • MyISAM storage engine

Unterstützte Browser für Manager/Backend

  • Google Chrome
  • Mozilla Firefox 3.0 und höher
  • Apple Safari 3.1.2 und höher
  • Microsoft Internet Explorer 8 und neuer

Aus Performance-Gründen wird Google Chrome empfohlen. Durch den Einsatz von extJS wird der Browser (im Backend) stark gefordert. Chrome erledigt das zur Zeit am besten und ist, was die Ausführungsgeschwindigkeit angeht, der Schnellste.Aber wie gesagt, das betrifft nur das Backend.