Was ist MODX?

MODX ist ein Content Management System (CMS) und ein Anwendungs-Framework (CMF). Ursprünglich inspiriert durch das CMS Etomite 0.6 wurde MODX 2004 von Raymond Irving und einem Team von Entwicklern und Helfern gestartet.

MODX ist Open Source und wird unter der GPL Lizenz vertrieben. Heute kümmert sich die MODX LLC in Austin, Texas um die professionelle Pflege und Weiterentwicklung. Eine sehr große Community und viele freiwillige Helfer tragen dazu bei, dass MODX ständig weiter entwickelt und gepflegt wird. Viele der verfügbaren Funktions-Erweiterungen von MODX stammen von Entwicklern aus der MODX Community. Weitergehende Informationen dazu findest du in den MODX Foren (http://forums.modx.com).

Das MODX Framework bietet eine umfangreiche Sammlung an Funktionen und Verfahren, auf die Entwickler direkt über eine API zugreifen können. Stellt man sich MODX als einen gut gefüllten Werkzeugkoffer vor, dann bietet MODX dem User und Entwickler eine große Anzahl unterschiedlicher Werkzeuge an um anspruchsvolle Aufgaben professionell umzusetzen.

Funktionen können über standardisierte PHP-Aufrufe eingebunden werden. Viele dieser Funktionen können aber auch über so genannte Input-Filter oder Snippet Calls aufgerufen werden.

Ein ausgefeiltes Rechtesystem bietet umfassende Möglichkeiten der Zugriffskontrolle. Rechte für Frontend und Backend können variabel und nahezu granular definiert werden.

Das Backend – die Stelle an der die Website verwaltet wird – bietet eine übersichtliche und leicht erlernbare Oberfläche. Benutzer sind bereits nach wenigen Minuten in der Lage, eigenständig Artikel zu veröffentlichen und zu pflegen. Lange Einweisungen und Schulungen sind nicht nötig. Es bleibt aber auch hier – wie in anderen Systemen – die Notwendigkeit, ein wenig rudimentäres HTML zu kennen und zu verstehen.

MODX setzt Anwender und Entwickler in die Lage, schnell und effizient komplexe Webseiten und Anwendungen zu erstellen und zu pflegen.

Wie das geht, wollen wir euch mit den Einstiegshilfen zeigen.